Zweisprachige Kinderkrippe

In unserer Krippe wird auf jedes Kind einfühlsam und respektvoll eingegangen.

Zuwendung, Verständnis und Sicherheit sind die Basis, mit denen die Kleinen die Welt spielerisch bei uns entdecken.

Die Wohlfühlatmosphäre und die altersgerechte Umgebung, die die Kinder bei uns finden, unterstützen sie bei der Erforschung von Neuem.

Durch gezielte Angebote unserer Pädagogen werden die Kleinen in ihrer Kompetenzentwicklung bestmöglich gefördert.

Die immersive Sprachvermittlung, die wir anwenden, hilft den Kindern auf ganz natürliche Art und Weise die deutsche Sprache zu erlernen, ohne ihre Muttersprache zu ignorieren. Deutsche Muttersprachler lernen mit dieser Methode ebenso die Italienische Sprache.

Öffnungszeiten:

Eingangszeit:
08:00 bis 09:00 Uhr

Abholzeiten:
14:00 Uhr
15:30 Uhr
16:30 Uhr

Die Krippe richtet sich nach dem Schulkalender.

Aufnahme/ Zielgruppe:
Die Krippe steht allen Kindern ganzjährig ab einem Alter von 3  Monaten offen und bietet eine familienergänzende Betreuung für bis zu 8 Kindern. Der Fokus unserer Einrichtung liegt auf dem natürlichen Erwerb der deutschen Sprache, verbunden mit der professionellen Betreuung und Förderung aller Kinder. Ab einem Alter von max. 3 Jahren, wechselt das Kind in die Gruppe der 3-4 Jährigen, um altersgerechte Kompetenzerweiterungen zu gewährleisten. Geschwisterkinder und Schweizerbürger werden jedoch bevorzugt.

Räumlichkeiten:
Die Krippe befindet sich in einem Gruppenraum des jetzigen Kindergartens und ist nach den gesetzlichen Regeln und pädagogischen Inhalten ausgestattet.

Verpflegung und Pflege:
Da jedes Kind im Krippenalter ganz unterschiedliche persönliche Bedürfnisse hat, werden die Eltern gebeten, die Verpflegung mitzubringen. Sobald das Kind normale Nahrung zu sich nimmt, wird das Essen, nach Absprache mit der Kindergartenleitung, von der Schulmensa gestellt. Pflegeprodukte sowie Windeln werden von den Eltern mitgebracht.
Bettwäsche, Lätzchen usw. werden von der Krippe gestellt und auch dort gewaschen.

Personal:
Die Krippengruppe wird von einer ausgebildeten Pädagogin geleiten und von einer Assistentin unterstützt.

Eingewöhnungszeit:
Die Eingewöhnung erfolgt nach Absprache mit der Kindergartenleitung.